Erweiterung Stöckli in Schlosswil

Das bestehende Stöckli steht in nächster Nähe zur Kirche und wird durch einen rückwärtigen Anbau in zeitgemässer und reduzierter Architektursprache ergänzt. Die ungeordnete Situation mit An- und Nebenbauten wird geklärt. Die Materialisierung mit vertikaler Holzschalung unterstreicht den untergeordneteten Charakter des Anbaus.

Neubau EFH Oberhofen

Neubau Einfamilienhaus mit separat nutzbarem Zugangsgeschoss.

Projekt 2004

Wohnraumerweiterung Doppeleinfamilienhaus

Das Doppeleinfamilienhaus ist  Teil der Ueberbauung Wirtshausmatte in Uetendorf.

Die seitliche Erweiterung vergrössert den knapp bemessenen Wohnbereich im Erdgeschoss. Die bestehende Fassade wurde mit einem Betonträger mit Vorspannkabel abgefangen.

Die Bauherrschaft bewohnte das Gebäude während den Bauarbeiten. Der Rohbau erfolgte vor Abbruch der bestehenden Aussenwand. In der Ausbauphase wurde der Wohnbereich mit Staubschutzwänden abgetrennt.

Bauzeit: 2014

Umnutzung Kirchenraum zu Wohnen mit Neubau

Umnutzung Kirchenraum mit Neubau Zweifamilienhaus in Thun

Die Bauherrschaft übernimmt das Versammlungsgebäude von einer Freikirche. Der Haupttrakt mit dem Gemeinderaum wird zum Wohnraum umgenutzt. Der Nebentrakt wird abgebrochen und bietet Platz für den Neubau.

Wohn- und Geschäftshaus Krone in Erlenbach

Das ehemalige Hotel Krone beherbergt heute im Erdgeschoss ein Café und ein Verkaufsgeschäft für Modellautos. Im Obergeschoss wurden die Hotelzimmer in zwei Wohnungen umgebaut. Das Projekt sieht den Ausbau des zweiten Obergeschosses zu Wohnungen vor. Die Wohnungen erhalten zusätzlich einen Aussenraum in Form einer neuen Balkonkonstruktion auf der Ostfassade und einer Erweiterung der bestehenden Laube auf der Westfassade.