Neubau Kirchgemeindehaus in Linden BE

Das neue Kirchgemeindehaus erinnert an einen Archetyp des Bauernhauses, wie er in Linden oft anzutreffen ist. Es ist ein schlichtes, stattliches Haus mit tief hinunter gezogenem, steilem Satteldach. Die Erschliessung erfolgt über einen grosszügigen, traufseitig unmittelbar angrenzenden Vorplatz, auf welchem eine Linde steht. Das grosse, ruhige Ziegeldach mit allseitigem Dachvorsprung vermittelt Schutz und Geborgenheit. Der niedrige, als Schleppdach geformte Quergiebel unterbricht die Trauflinie nicht. Die Gestaltung der Fassaden beschränkt sich auf die Elemente geschlossen, lichtdurchlässig und durchsichtig. Sie folgt den Anforderungen der Innenräume. Tagsüber herrscht im ganzen Haus viel Helligkeit, während nachts das gedämpft nach aussen dringende Licht einladend und festlich wirkt.

Bauherrschaft: Kirchgemeinde Linden, 3673 Linden
Bauingenieur: Gerber Max, 3612 Steffisburg
Ingenieur HLK: Sandmeier Roland, 3608 Thun
Elektroprojekt: Burkhalter Heinrich, 3673 Linden
Wettbewerb: 2000, 1. Rang
Bauzeit: 2003 - 2004
Baukosten BKP 2: 1.2 Mio